Graphen in der Sprache der linearen Algebra

Typ Seminar
Dozent H. Martin Bücker, Torsten Bosse
Credit points 3 ECTS = 2 SWS
Friedolin Search in Friedolin

Beschreibung:

Graphen bilden ein wichtiges Werkzeug zur Modellierung von Zusammenhängen zwischen unterschiedlichen Objekten und sind daher nicht nur in der Informatik, sondern auch in anderen Wissenschaftsdisziplinen weit verbreitet. Algorithmen auf Graphen werden traditionell mit Hilfe von abstrakten Datentypen implementiert, auf denen Operationen wie 'Besuche alle Nachbarn' eines Knotens ausgeführt werden. In vielen Fällen besitzen Implementierungen auf Basis solcher 'kanonischen' Datenstrukturen den Nachteil, dass sie auf modernen Rechnerarchitekturen nur eine vergleichsweise geringe Performance erzielen. In diesem Seminar werden Techniken untersucht, die auf eine Erhöhung der parallelen Effizienz ausgelegt sind. Es wird eine spezielle Klasse von Techniken behandelt, die die kanonische Beschreibung von Graphen als abstrakte Menge von Knoten und Kanten durch Formulierungen der linearen Algebra ersetzt.

Verwendung/Relevanz

Es handelt sich um ein Seminar für interessierte Studierende im Masterbereich von Informatik, Computational und Data Science, Mathematik und naturwissenschaftlichen Studiengängen. Seminar Technische Informatik (FMI-IN0093) sowie Seminar Computational and Data Science (FMI-IN0142).

Organisation

Das Seminar findet als Blockveranstaltung statt. Vorbesprechung: 11.04.2019 um 17:00 Uhr in Raum 3220, EAP2

Es sind noch Plätze frei. Wer noch teilnehmen möchte, wendet sich bitte an einen der Dozenten.

Studiengänge:

Master Computational and Data Science Wahlpflichtbereich Informatik
Master Informatik Wahlpflichtbereich Informatik und Vertiefung Technische Informatik
Geeignet auch für Studierende aus naturwissenschaftlichen Fachrichtungen